Zwartbles

Zwartbles

Das Zwartbles-Schaf ist eine vergleichsweise junge Schafrasse, die um 1920 in den Niederlanden durch die Kreuzung zweier dort einheimischer Schafrassen, der Schoonebeeker Heideschafe mit Texelschafen, entstand. Es sind kräftige, mittelgroße Tiere mit dunkelbrauner, fast schwarzer Wolle. Die Schafe werden vor allem als Fleischrasse gezüchtet, mich aber hat von Anfang an ihre schöne, leicht zu verspinnende Wolle begeistert. Ich verwende diese strapazierfähige und doch weiche Faser als willkommene farbliche Ergänzung für das dicke Garn der Sitzauflagen.

Zwartbles Schafe werden auch in Deutschland gehalten, meist in kleineren Zuchten von Direktvermarktern. Für das Bild seiner Schafe danke ich dem Züchter Heinz-Georg Jürgen.